Mi, 22. November 2017

Zu viel bezahlt

14.11.2010 10:27

RH-Rohbericht: Lockere Hand bei Filmförderung

Ein Hauch von Hollywood weht durch Salzburg – das Land greift dafür bei Subventionen tief in die Tasche. 300.000 Euro Zuschuss flossen, als Tom Cruise und Cameron Diaz "Knight & Day" in der Mozartstadt drehten. Auch für "Sherlock Holmes 2" dürfte es Hilfe geben. Jetzt prüfte der Rechnungshof die Filmförderung.

Robert Downey jun. und Jude Law sollen für "Sherlock Holmes 2" Anfang 2011 einige Winterszenen in Salzburgs Bergen drehen. Ob es dafür auch einen Landeszuschuss gibt, ist noch offen.

Als der Rechnungshof die Filmförderung in Salzburg prüfte, waren die Gastspiele der Hollywood-Stars nicht mitgerechnet. 2006 bis 2008 zahlte das Land im Jahr 1,1 Millionen an Subventionen für Filme – durch Kulturabteilung (David Brenner) und Wirtschaftsressort von Wilfried Haslauer, das über die Standort-Agentur die größeren Produktionen holt.

Rohbericht nicht für Öffentlichkeit bestimmt
Die Wirtschaftsabteilung "stellte in mehreren Fällen fest, dass Projekte überfördert waren", also zu viel erhalten hatten. Das Steuergeld verlangte das Land aber nicht zurück, die Produzenten durften es als Vorschuss für einen nächsten Film behalten, steht im Rohbericht mit dem Vermerk "Verschluss – nicht für die Veröffentlichung bestimmt".

Übrigens: Original-Belege wurden zur Kontrolle so gut wie nie angeschaut. Und der ORF, der im Jahr mit bis zu 8,5 Millionen Euro Filme fördert, hatte zum Teil keine geeigneten Aufzeichnungen über die wahren Zahlungen. Bund, Länder und ORF geben im Jahr bis zu 58 Millionen Euro für Filme aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden