Di, 12. Dezember 2017

13.400 Euro Schaden

27.10.2010 08:52

Bad Hofgasteiner bestiehlt Eltern wegen Spielsucht

Um seine Spielsucht zu befriedigen, hat ein 22-jähriger Bad Hofgasteiner seine Eltern bestohlen: Er entwendete regelmäßig die Bankomatkarte seines Vaters und behob damit insgesamt 7.400 Euro. Außerdem stahl er aus der gemeinsamen Wohnung ein goldenes Schmuckset seiner Mutter im Wert von rund 6.000 Euro und verkaufte es, so die Polizei. Das Geld setzte der Bad Hofgasteiner bei Spielautomaten um.
Das Schmuckset war ein Hochzeitsgeschenk des Vaters an seine Frau. Einen Teil des Goldschmucks verkaufte der 22-Jährige in Salzburg an einen Juwelier. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 13.400 Euro.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden