Mo, 20. November 2017

Tankrebell investiert

19.10.2010 13:00

ÖBB-Gründe sollen mit Tankstellen aufgewertet werden

Mithilfe des Salzburger Investors Markus Friesacher wollen die ÖBB ihre brachliegenden Grundstücke besser nutzen. Einem bereits im Frühjahr aufgesetzten Rahmenvertrag zufolge sollen dahingehend bis zu 35 Billigtankstellen errichtet werden. Derzeit würden die Grundstücke bewertet, um geeignete Objekte auszuwählen, sagte ein ÖBB-Sprecher am Dienstag. Gesucht werden demnach Standorte mit hoher Frequenz - unter anderem kommen dafür Objekte in der Nähe zu Park-&-Ride-Parkplätzen infrage.

Die ÖBB betonen allerdings, dass sie zwar Grundstücke zur Verfügung stellen, aber keine eigenen Tankstellen betreiben wollen. Außerdem hielt man am Dienstag fest, dass man auch mit anderen Firmen Gespräche führt, etwa zur Errichtung von Stromtankstellen für Elektroautos.

Friesacher wiederum baut bekanntlich mit seiner Free Energy (FE) Trading GmbH Tankstellen bei Hofer-Filialen. Seit Anfang September ist der Investor Rene Benko zu 50 Prozent an Friesachers Unternehmen beteiligt.

Friesacher will ins Ausland expandieren
Mit dem Geld aus dem Einstieg Benkos will das Unternehmen ins Ausland expandieren, etwa nach Slowenien und Kroatien oder auch nach Deutschland oder Italien. Benko will sich aber aus dem operativen Geschäft heraushalten und nur als Investor auftreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden