So, 19. November 2017

Zukunft fixiert

18.10.2010 18:36

Ersatz fürs marode Paracelsus-Bad gibt‘s in fünf Jahren

Die Hallenbad-Zukunft der Landeshauptstadt ist fix, nachdem diesbezüglich die Wogen in den vergangenen Jahren des Öfteren hoch gegangen sind. Das neue Haus kommt anstelle des maroden Paracelsus-Bades, die neue Ära beginnt frühestens 2015/16. Vorgezogen wird die Schwimmsporthalle beim Aya-Bad.

Nur die Bürgerliste schwamm weiterhin gegen den Strom – der Stadtsenat hat am Montag trotzdem die Hallenbad-Zukunft beschlossen:

  • Fürs desolate Paracelsus-Bad an der Auerspergstraße kommt eine neue Anlage, deren Wasserfläche doppelt so groß ist wie im jetzigen Bad - über 1.000 statt bisher 500 Quadratmeter.
  • Das Areal des sogenannten Aya-Bades an der Alpenstraße wird um ein fixe Halle, kein Provisorium, mit einem Sportbecken erweitert. Dort wird es sechs 25 Meter lange Bahnen geben.

Bürgermeister Heinz Schaden zur "Krone": "Damit wird nun Variante I verwirklicht, für die ich mich seit einem Jahr ausgesprochen habe. Der große Vorteil dabei ist, dass es keinerlei Beeinträchtigungen für den laufenden Betrieb des Kurhauses und die dortigen Mieter gibt. Dort geht es während der Bauarbeiten normal weiter."

Die Kosten liegen bei 30 Millionen Euro. "Es wären knapp 40, aber etwas über neun bringen die Erlöse der Liegenschaft", so Schaden. Schul- und Leistungssport wird dabei vornehmlich in der Aya-Halle passieren. "Als Ausweichbad müssen wir dort auch früher beginnen als mit dem Auersperg-Projekt", meint Schaden.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden