Di, 21. November 2017

„Ferialjob“

02.10.2010 18:38

Salzburgerin dient im Sommer beim Bundesheer

27 Frauen sind derzeit aktiv beim Bundesheer in Salzburg, im Milizverband sind es zwei. Eine davon ist Magdalena Staribacher (Bild). Die 19-jährige Wachtmeisterin studiert Psychologie und Anglistik und dient im Sommer als Ausbildnerin beim Militärkommando. Also eine Art "Ferialjob" beim Heer.

2008 rückte Magdalena Staribacher in Kärnten beim Bundesheer ein. Im Laufe ihrer Einjährig-Freiwilligen-Ausbildung wurde sie dann nach Salzburg in die Schwarzenbergkaserne versetzt, wo sie schließlich mit dem Dienstgrad Wachtmeister abschließen konnte.

Und obwohl Magdalena Staribacher ihr Studium für Psychologie und Anglistik fix im Visier hatte, so ganz wollte sie ihre Bundesheer-Karriere nicht an den Nagel hängen. "Ich bin der Meinung, das Studium lässt sich mit der militärischen Ausbildung ideal für internationale Einsätze oder in Richtung Flüchtlingshilfe kombinieren", sagt sie.

Alles hört auf ihr Kommando
Also blieb die junge Soldatin in der Miliz aktiv – und hat sich für ihre nötigen Ausbildungs-Übungen etwas Besonderes einfallen lassen: Über die studienfreien Sommermonate dient sie als Gruppenkommandantin in der Stabskompanie vom Militärkommando in der Schwarzenbergkaserne. Quasi als Ferialjob, mit dem sie gleichzeitig ihre Heeres-Ausbildung vorantreibt. "In fünf Jahren kann sie so zum Leutnant der Miliz werden", weiß Hauptmann Gerald Gundl. Und: "Sie wird im Kader gut aufgenommen und auch von den Rekruten akzeptiert."

von Max Grill, "Salzburger Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden