So, 19. November 2017

Keine Entwarnung

30.09.2010 12:17

Legionellen in Taxham: Duschen weiter verboten

Die nach der chemischen Reinigung in den Wohnblöcken am Graf-Zeppelin-Platz 18 und 19 gezogenen Wasserproben enthalten keine Legionellen mehr. Trotzdem müssen die Mieter nach wie vor in der Hauptschule Taxham duschen. Denn: Die Warmwasserversorgung muss erst noch repariert werden.

Die Menschen in den 143 Wohnungen sind der Verzweiflung nahe: Seit das Gesundheitsamt Mitte September wegen eines an Legionellen erkrankten Nachbarn Alarm geschlagen hatte, dürfen sie zu Hause nicht mehr duschen. Bei einer umfassenden chemischen Reinigung am 17. September wurden schließlich alle Wasserleitungen desinfiziert. Experten zogen danach erneut Proben. Die Auswertung dauerte zehn Tage lang. Die Proben sind negativ.

Dennoch gibt es keine Entwarnung. Denn die Warmwasser-Anlage in den Häusern funktioniert nicht richtig. Bei Inbetriebnahme bilden sich sofort wieder Legionellen. Die Reparatur dauert allerdings noch.

"Salzburger Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden