Fr, 24. November 2017

Tödlicher Unfall

24.09.2010 15:27

Crash mit Bus aus Steyr - Lenker hatte Herzinfarkt

Der 55-jährige Lenker, der beim Zusammenstoß mit einem Reisebus aus Oberösterreich auf der deutschen Autobahn A3 am Mittwochabend gestorben ist, war bereits vor dem Crash tot. Er starb laut Polizei Passay an einem Herzinfarkt. In dem Bus saßen 16 bis 18 Jahre alten Schüler aus Steyr, die zu einer Technikmesse unterwegs war.

Der Deutsche lenkte den Klein-Bus vermutlich wegen seines Herzinfarkts bei Passau auf die Standspur der A3. Dort wurde er von dem Bus erfasst. Der Lenker hatte den Transporter zu spät bemerkt und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Die Fahrzeuge kollidierten, der Klein-Bus landete im Straßengraben. Drei nachfolgende Busse konnten am Unfallort gerade noch anhalten, sodass es zu keinem Serienunfall kam.

Die Feuerwehr barg den 55- jährigen Fahrer des Transporters schwer verletzt aus dem Wrack, er starb noch an der Unfallstelle. Die Obduktion des Mannes am Freitag in München ergab, dass er nicht an den Folgen des Autounfalls starb, sondern zuvor einem Herzinfarkt erlegen war.

Der 61-jährige Buslenker aus Steyr erlitt einen schweren Schock. Ein Alkotest verlief laut Polizei negativ. Die Autobahn musste vorübergehend gesperrt werden. Die etwa 20 Schüler des beschädigten Busses verbrachten die Nacht in Gasthäusern, ehe sie ihre Reise Donnerstag früh fortsetzen konnten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden