Sa, 18. November 2017

Kino-Altmeister tot

12.09.2010 11:46

Claude Chabrol im Alter von 80 Jahren gestorben

Der Regisseur und Altmeister des französischen Kinos, Claude Chabrol, ist tot. Wie das Pariser Rathaus mitteilte, starb Chabrol am Sonntag im Alter von 80 Jahren. Ein Sprecher von Bürgermeister Bertrand Delanoë würdigte Chabrol als einen der großen Cineasten Frankreichs, der für seine Freiheitsliebe und seine Unerschrockenheit bekannt geworden sei. "Danke, Claude Chabrol, wir danken dir für dein Kino", sagte Sprecher Christophe Girard.

Chabrol, von Kritikern auch als "zynischer Moralist" bezeichnet, hat in seiner 50-jährigen Karriere über 60 Filme gedreht, darunter "Das Biest muss sterben", "Stille Tage in Clichy" und "Die Phantome des Hutmachers". Er blickte dabei schonungslos hinter die Fassade der bürgerlichen Gesellschaft und tief in die menschlichen Abgründe.

Der Kino-Altmeister gehörte jener Generation von Filmemachern an, die vor mehr als 50 Jahren die Nouvelle Vague gründete, eine Bewegung, die sich gegen das etablierte, verkrustete und zu angepasste Kino wehrte.

Einer seiner letzten Filme war "Kommissar Bellamy", der 2009 auf der Berlinale zu sehen war. Dabei war Chabrol für sein Lebenswerk mit der Berlinale-Kamera ausgezeichnet worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden