So, 17. Dezember 2017

Kamera vergessen

26.08.2010 12:08

Einbrecher-Paar mit Hilfe von eigenem Sex-Video verhaftet

Ein heißes Video wurde einem Einbrecher-Pärchen zum Verhängnis: Das Duo hatte Sex auf dem Boden des Hauses, in das es eingebrochen war, und filmte sich dabei. Als der Mann und die Frau von einem Nachbarn überrascht wurden, konnten sie zwar flüchten, ließen aber die Videokamera am Tatort zurück. Wenige Tage später wurden die beiden liebeshungrigen Kriminellen verhaftet.

Mit Hilfe des selbst gedrehten Pornos war es für die Polizei von Grays Harbour County im US-Bundesstaat Washington ein leichtes, die beiden zu schnappen. Das Paar war schon einige Male wegen Einbrüchen verdächtigt worden, nachweisen konnte man den beiden allerdings bis jetzt nichts.

Von Nachbar überrascht
Der Besitzer des Hauses, in dem sich das Paar unerlaubter Weise vergnügte, war zu diesem Zeitpunkt verreist. Sein Nachbar, der die Post entgegen nahm, überraschte das Einbrecher-Duo beim Liebesspiel. Die beiden konnten zwar flüchten, doch wenig später klickten für die 39-jährige Frau und für ihren 31-jährigen Partner die Handschellen.

Wie Polizei-Chef Dave Pimentel am Dienstag erklärte, hätten einige Polizisten das Paar auf dem Video erkannt. Die Kamera, mit der die mutmaßlichen Einbrecher ihren Liebesakt aufgezeichnet und die sie am Tatort vergessen hatten, war übrigens auch gestohlen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden