So, 19. November 2017

Für Fußballakademie

24.08.2010 09:01

Wirbel um Rodung in Liefering - Kritik von der Bürgerliste

"Hier wurden ohne Rücksicht auf behördliche Auflagen ganze Baumreihen gefällt, das sind illegale Rodungen", lautet der Vorwurf von Bürgerlisten-Klubobmann Helmut Hüttinger. Im Zuge der Errichtung der Red Bull Fußballakademie in Salzburg-Liefering, die teilweise schon in Betrieb ist, sieht die Bürgerliste auch andere Ungenauigkeiten.

So habe sich der Ziviltechniker beim Katalogisieren der Bäume offenbar vermessen, bei einem Pappelumfang gleich um 60 Zentimeter (112 statt 172). Ab 120 Zentimeter braucht man eine Bewilligungspflicht. Fazit für Anwalt Hüttinger: Zumindest 13 bewilligungspflichtige Bäume seien schon ohne dieselbe umgeschnitten. Hüttinger: "Was für jeden Grundbesitzer gilt, muss auch für die Fußballakademie gelten."

Zu Ausgleichsmaßnahmen verpflichtet
Red-Bull-Baumanager Christian Schluder bleibt locker: "Ein Sturm im Wasserglas. Zum einen haben wir uns ohnehin zu Ausgleichsmaßnahmen verpflichtet, zum andern geht es insgesamt um bloß 200 Quadratmeter. Ich kann nicht hinter jedem Bauarbeiter stehen, aber sollte es Unregelmäßigkeiten geben, gehen wir der Sache nach."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden