Di, 12. Dezember 2017

Auf dem Traktor

22.08.2010 13:46

Betrunkener liefert sich mit Polizei Verfolgungsjagd

Alkohol hat in der Nacht auf Sonntag in Vorarlberg bei mehreren Unfällen eine zentrale Rolle gespielt. Neben einem Drama mit zwei Toten in Dornbirn (siehe Infobox) lieferte sich im Rheintal ein betrunkener Traktorfahrer eine regelrechte Verfolgungsjagd mit der Polizei. In Feldkirch wiederum kollidierte ein alkoholisierter Mopedlenker mit einem Pkw, während die Exekutive in Thüringen einen Alko-Lenker gerade noch rechtzeitig aus dem Verkehr ziehen konnte.

Ein 31-jähriger Mann aus Klaus (Bezirk Feldkirch) hatte nach Angaben der Polizei wegen privater Probleme einen "Aussetzer", den er mit reichlich Alkohol zu kompensieren versuchte. Mit einem Traktor beschädigte er im Steinbruch Röthis (Bezirk Feldkirch) eine Absperrkette, einen Baucontainer und mehrere abgestellte Mopeds. In der Folge entwischte er der angerückten Polizei mehrmals, indem er sie auf schwer zugänglichen Waldwegen abhängte. Erst im Bergdorf Fraxern gelang es, den Traktorfahrer zu stellen. Die bereits alarmierte Spezialeinheit Cobra musste nicht mehr eingesetzt werden.

Betrunkener Mopedfahrer kollidiert mit Pkw
In Feldkirch kollidierte gegen 2 Uhr ein 25-jähriger ortsansässiger Mopedlenker mit einer Pkw-Lenkerin, die das Zweirad beim Abbiegen offenbar übersehen hatte. Der Mopedfahrer konnte nicht mehr ausweichen - er war mit 1,46 Promille Alkohol im Blut unterwegs. Er und sein auf dem Sozius mitfahrender Bekannter mussten im Spital behandelt werden.

Mann ohne Führerschein in Schlangenlinien unterwegs
Noch rechtzeitig aus dem Verkehr ziehen konnte die Polizei wenig später einen Pkw-Lenker in Thüringen (Bezirk Bludenz). Der Großwalsertaler war durch seine Fahrweise aufgefallen und angehalten worden. Ein Alkotest ergab 1,51 Promille. Bei der Kontrolle wurde weiters festgestellt, dass er keinen Führerschein besitzt. Die 19-jährige Beifahrerin hatte ihm die Fahrzeugschlüssel übergeben, da sie selbst augenscheinlich alkoholisiert war. Beide werden bei der BH Bludenz angezeigt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden