Sa, 16. Dezember 2017

Ohne jeden Genierer

10.08.2010 16:38

Gauner verbreiten in Döbling Angst und Schrecken

Kaum ein Bewohner eines Gemeindebaus an der Grinzinger Straße in Döbling ist bisher von frechen Einbrechern verschont geblieben. Mieter-Sprecherin Rosa Krammer zur "Krone": "Tagsüber spionieren sie uns aus – und nachts schlagen sie dann zu." Dreimal auf Stiege vier, viermal auf Stiege zwei und auf Stiege fünf wurde schon "weiß Gott wie oft" eingebrochen – Rosa Krammer hat aufgehört zu zählen.

Immer wieder gerät der Gemeindebau in der Grinzinger Straße 123–129 ins Visier von Kriminellen. Doch welche Beute versprechen sich die Unbekannten eigentlich? Die Mieter-Sprecherin: "Wertstücke -  egal, welcher Art. Die Wohnungen der Opfer werden erst durchwühlt, und dann wird gestohlen, was sich irgendwie verkaufen lässt."

Verdächtig: Die Einbrecher wissen offenbar immer ganz genau, wann die jeweiligen Bewohner nicht zu Hause sind. "Fünf Minuten nachdem eine Nachtschwester zur Arbeit gegangen war, stiegen die Täter ein. Und warum wissen sie immer, wann jemand auf Urlaub ist?", so Rosa Krammer. Für sie steht fest: "Diese Einbrecher beobachten uns."

von Brigitte Blabsreiter und Tina Kaufmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden