So, 17. Dezember 2017

439 Menschen befragt

09.08.2010 13:23

Zuwanderer in Wien sind stolz auf ihre Leistungen

Zuwanderer in Wien sind stolz auf ihre Leistungen - das hat eine Umfrage der Sozialwissenschaftlichen Studiengesellschaft (SWS) ergeben. In dieser wurde erhoben, wie sich Zuwanderer selbst einschätzen und welche Bedeutung sie ihrer Meinung nach für ihre Heimatstadt haben. "Der Großteil der Befragten ist überzeugt, einen wichtigen Beitrag für Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft in Wien zu liefern", fasste Franz Birk, Konsulent von SWS am Montag zusammen.

Besonders viel Bedeutung messen die Befragten jenen Zuwanderern bei, die nach 1945 nach Wien kamen. Dieses Ergebnis hänge vor allem mit der Bildung zusammen, wie Birk erklärte: "Die Menschen kommen aus einem fremden Land und haben die Geschichte nicht so parat." Sie würden nicht wissen, dass auch Menschen weiter zurückliegender Wanderungswellen große Leistungen erbracht hätten.

Besonders hoch schätzen Ex-Jugoslawen und Türken ihren Beitrag für die Stadt ein. "Das hängt mit dem Selbstbewusstsein zusammen", analysierte der SWS-Konsulent. Diese beiden Bevölkerungsgruppen seien nämlich sehr stolz, versicherte er.

Erfragt wurde außerdem, für wie wichtig sie bestimmte berufliche Tätigkeiten erachten, die von ihrer Volksgruppe durchgeführt werden. Dabei wurden vor allem die Bereiche Unternehmer, Pflegedienste, Handwerk, und Gastronomie genannt. "Das sind die traditionell von ausländischen Mitbürgern besetzten Berufe", kommentierte Birk. Am Ende des Rankings landeten die Bereiche Sport und Bundesheer.

Für die Umfrage wurden 439 Interviews durchgeführt. Zwei Drittel der Befragten stammten dabei aus der Türkei und aus Ex-Jugoslawien. Die Umfrage wurde von der Kulturabteilung der Stadt finanziell unterstützt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden