Do, 14. Dezember 2017

"Ich liebe dich!"

02.08.2010 10:04

Ein Brief an Sugar

Karin Jelinek aus Wien schrieb diesen berührenden Brief an ihren Hund, Golden Retriever Sugar.

Hallo Sugar, mein lieber Hund!

Beinahe wärest du gar nicht bei mir gelandet. Ich bin sehr froh, dass mich Astrid, Ingrid und Erich, das ist jetzt unsere Familie - meine und auch deine, doch noch überredet haben. Ich war nämlich ziemlich lange sehr krank.  Alle meinten, die Spaziergänge mit dir seien genau richtig, denn jeder Sport wäre noch übertrieben, ja sogar unmöglich. Recht hatten sie....

Was war das doch ein aufregender Abend, an dem du zu uns kamst. Du warst schon ein erwachsener Golden Retriever. Es stimmt sicher nicht zu behaupten, du wärest nicht geliebt worden. Doch nach der Scheidung wollte man dich nicht, oder war nicht dazu in der Lage, dich zu behalten. Wie schrecklich Menschen doch sein können, und manchmal auch hilflos!

Wir alle, deine neue Familie, hatten dich gleich ins Herz geschlossen. Du hast dich so bemüht, alles richtig zu machen, trotzdem warst du unsicher. In der ersten Nacht bliebst du in der Nähe der
Eingangstür. Wahrscheinlich hattest du gehofft, wieder abgeholt zu werden. Immer wieder kamst du an meinem Bett vorbei, um dich davon zu überzeugen, dass ich dir nicht auch noch abhanden komme, aber unsere Zuneigung hast du natürlich schon gespürt.

Schon am Tag darauf vergoss ich deinetwegen Lachtränen! Nachdem du ausgiebig mit einigen Kollegen im nahen Park in der Hundezone gespielt hattest und völlig fertig nehmen dem Brunnen lagst, beobachtete ich, dass du deine Vorderpfoten in der Grube, die ihr gerade gegraben hattet, schlenkern ließest. Als du sie herausgezogen und all den Dreck genüsslich betrachtet hast, kamst du anscheinend auf die Idee, dich mit dem Popo in dieses "gatschige" Erdloch zu setzen. Weil aber dein Popo - du bist ja doch sehr groß - absolut nicht hineinpasste, obwohl du das immer wieder probiertest (und zwar von allen Seiten) warst du schlussendlich kaum mehr zu erkennen. Du warst jetzt also kein adretter Golden mehr, sondern völlig mit Dreck bedeckt. Naja, keine Frage: Du hast es allen gezeigt, dass ein Hund, der etwas auf sich hält, eben Schlammpackungen nimmt. Das Allernetteste aber war, dass du die anschließende Säuberung mit der Gartendusche ebenso genossen hast.

Die Art wie du, nachdem Du das Familienauto einparken hörst, mit mindestens drei deiner Spielsachen zur Eingangstür rennst, und den Rest der Familie begeistert damit empfängst - immer bestrebt, nur ja keines der Spielsachen versehentlich fallen zu lassen, denn eigentlich willst du ja doch nichts hergeben -  ist schon der Beachtung wert! Den wunderbaren Anblick deiner Besitztümer nämlich, den gönnst du uns sehr! Das hat schon was!

Ich liebe dich. Dafür, dass du mich so oft zum Lachen bringst, dafür, dass du so süß bist - zu allen. Du magst Kinder, Erwachsene, Hundebabys, Hundemädchen und auch Hundebuben. Wenn dir
ein Vierbeiner doch nicht so liegt, knurrst du leise und drehst dich einfach weg. Es gibt nie Probleme. Du bist genau so, wie ich mir manchmal schwierige Menschen wünsche. Sogar wenn wir dich manchmal allein zu Hause lassen müssen, geht das glatt, natürlich wissen wir aber, wie traurig dich das macht. Doch du schaffst auch das. Du bist ganz einfach unser Superhund!

Ich bin so froh, dass auch du uns lieb hast, dass du dich so gerne streicheln und knuddeln lässt, und uns immer zu verstehen gibst, dass du alles, aber auch alles für uns tun würdest. Und glaub mir: Wir machen das auch für dich. Bitte bleib ganz, ganz lange bei uns, bleib immer so lieb, süß, gescheit, gesund, lustig und liebevoll.

Sei ganz fest umarmt
von deiner Familie

Symboldbild: © 2010 Photos.com, a division of Getty Images
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden