Mo, 20. November 2017

Unterkühlt geborgen

19.07.2010 08:55

Kletterer verbringen Unwetter-Nacht am Hochthron

Psychisch schwer angeschlagen, unterkühlt und durchnässt sind am Sonntag zwei tschechische Kletterer aus der Südwestwand des Hochthrons geborgen worden. Die beiden Alpinisten waren am Samstagnachmittag von den Unwettern überrascht worden und mussten die Nacht im Freien verbringen.

Am Samstagvormittag starteten die 27 und 30 Jahre alten Sportler aus Tschechien ihre Tour durch die Kletterroute "Gott sei Dank". Gegen 17 Uhr wurden sie dann von der angekündigten Gewitterfront überrascht, die beiden Männer konnten sich nur noch bis auf ein Grasband abseilen und dort sichern.

Per Handy verständigten sie den Hüttenwirt und baten um Hilfe. Wegen der schweren Unwetter konnten die Bergretter jedoch bis in die Morgenstunden nicht in die schwierige Route einsteigen. Die beiden Kletterer mussten die Nacht, nur mit Jacken bekleidet, in der Wand verbringen.

Bergung bei schwierigsten Verhältnissen
In den Morgenstunden war an einen Hubschraubereinsatz nicht zu denken, da das Tennengebirge wolkenverhüllt war. Also stiegen gegen 5 Uhr früh acht Mann der Bergrettung unter schwierigsten Bedingungen auf den Hochthron und seilten sich über eine eigens gebohrte Piste vom Gipfel bis zu den Sportlern ab. Gegen 10 Uhr konnten die beiden schließlich geborgen und zum Fuß der Wand abgeseilt werden. Eine Stunde später traf die Suchmannschaft mit den beiden Bergsteigern schließlich bei der Werfener Hütte ein.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden