So, 17. Dezember 2017

2.000 Besucher

12.07.2010 09:03

Nach drei Jahren Pause wieder ein Dorffest in Bruck

Nach drei Jahren der Durststrecke hat am Samstag wieder das traditionelle Dorffest in Bruck an der Glocknerstraße stattgefunden: 15 Vereine, die keine Mühen scheuten, Prachtwetter, fast 2.000 Besucher und eine "richtig gute Stimmung", wie Organisatorin und Vizebürgermeisterin Karin Hochwimmer sagte.

Es war 1981, da war Bruck unter dem Bürgermeister und späteren Landtagspräsidenten Georg Griessner die erste Gemeinde im Pinzgau, die ein Dorffest organisierte. Und die Menschen feierten damit auch die lang ersehnte Fertigstellung der Umfahrungsstraße, womit die Staus im Zentrum der Vergangenheit angehörten. In den Jahren entwickelte sich das Fest sogar zum Markenzeichen des Ortes.

Gemeinde sponserte Startkapital
Jetzt war drei Jahre Pause, doch die Vereine und viele Facebook-Freunde forderten: "Wir wollen wieder unser Dorffest!" Vize Karin Hochwimmer und Kräutlbergbauer Toni Eder, auch Obmann der Georgischützen, organisierten das "Revival", das nun an der Glocknerstraße, an der Raiffeisenstraße und am Dorfplatz über die Bühne ging: "15 Vereine halfen zusammen und die Gemeinde sponserte das Startkapital."

Und neben Skiclub, Feuerwehr oder Rotem Kreuz, legten sich fürs Gelingen auch d’ Hundstoana, der Dartclub, die Streetworker und die Pfadfinder ins Zeug.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden