Mi, 22. November 2017

In Garage gefangen

06.07.2010 18:19

71-Jährige von Auto in St. Pölten gegen Wand gedrückt

Sie hat geschrien, anfangs laut, dann wurde sie immer leiser, bis sie nur noch flüstern konnte – eineinhalb Stunden lang war eine 71-Jährige am Dienstagnachmittag in ihrer Garage in St. Pölten gefangen, vom eigenen Wagen gegen die Wand gedrückt. Nur durch Zufall hörte eine Nachbarin die immer schwächer werdenden Rufe der Pensionistin. Sonst hätte sie noch viele Stunden in diesem „Gefängnis“ ausharren müssen.

„Die Frau war mit ihrem Bein zwischen Wagen und Regal geraten“, schildert ein Polizist. Plötzlich begann sich der Pkw zu bewegen. Die Dame hatte keine Chance.“ Das mehr als eine Tonne schwere Auto drückte gegen den Oberschenkel der Frau, aus eigener Kraft konnte sie sich nicht mehr befreien.

Also schrie sie: „Hilfe, Hilfe!“ So laut sie konnte. Doch allmählich fehlte der Pensionistin die Luft zum Atmen. Die Situation schien ausweglos. Doch sie hatte Glück. Ihre Nachbarin, Anja Weber, hörte das verzweifelte Wimmern aus der Garage und lief sofort hinüber. Zuerst musste sie sich Zutritt verschaffen, denn die Garage war verschlossen.

Dann sah die Nachbarin die eingeklemmte Pensionistin und alarmierte die Einsatzkräfte. Mit einem Rangierwagen konnte das Auto aus der Garage gezogen werden, die geschockte 71-Jährige wurde verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

von Michael Pommer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden