So, 17. Dezember 2017

Zweiter Geburtstag

11.05.2010 07:42

Werdender Vater übersteht schweren Unfall leicht verletzt

Am Montag in den frühen Morgenstunden ist ein 27-jähriger Krimmler in Wald im Pinzgau mit seinem Pkw verunglückt. Der junge Mann hatte gerade seine Freundin zur Entbindung nach Tirol gefahren - beim Unfall am Heimweg kam der werdende Vater zum Glück mit leichten Verletzungen davon.

Der 10. Mai ist für Familie G. ein ganz besonderer Tag. Opa Josef feierte am Montag seinen Geburtstag, Enkerl David kam am Nachmittag zu Welt, und Davids Papa Stefan hat an diesem Tag jetzt zweiten Geburtstag - denn ein Heer von Schutzengeln passte bei diesem Unfall auf den 27-Jährigen auf.

"Am Sonntag sind wir am Abend alle zusammengesessen", erinnert sich Opa Josef zurück. Gegen 22 Uhr fühlte sich seine hochschwangere Schwiegertochter in spe nicht gut - Monika L. musste ins Spital. Lebensgefährte Stefan setzte sich sofort ans Steuer und brachte die 19-Jährige auf die nächste Babystation - die ist nach der Sperre von Mittersill in St. Johann in Tirol.

An die eineinhalb Stunden dauerte die Fahrt. Die Ärzte meinten: "Es dauert noch, fahren sie ruhig heim." Deshalb blieb nur Monika L. im Spital, Stefan G. fuhr wieder zurück nach Krimml - das endete fast tragisch.

Sekundenschlaf
In Wald dürfte er kurz am Steuer eingenickt sein, dann rammte das Auto nach dem Tunnel einen Betonschacht. Der Wagen ist ein Wrack, doch der Lenker kam mit leichten Verletzungen davon. Schon Montag früh war er wieder auf dem Weg ins Spital. Keinen Moment zu früh: Stefan Graber kam gerade rechtzeitig, um im Kreißsaal bei der Geburt von David dabei zu sein.

von Robert Redtenbacher (Kronen Zeitung) und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden