Do, 23. November 2017

Zum Verkauf

01.05.2010 15:51

Bullock trennt sich nach ihrem Mann auch vom Haus

US-Schauspielerin Sandra Bullock und Noch-Ehemann Jesse James wollen ihr Haus im kalifornischen Bezirk Orange County verkaufen. Immobilienmakler Chuck Buscemi teilte dem Internetdienst "Etonline.com" am Freitag mit, dass die Villa in der Ortschaft Sunset Beach um knapp sechs Millionen Dollar (4,51 Millionen Euro) zu haben sei.

Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass sich die Oscar-Preisträgerin von ihrem untreuen Ehemann scheiden lässt und als alleinerziehende Mutter den im Jänner adoptierten, erst 14 Wochen alten Buben Louis großziehen werde. Die Schauspielerin hatte die Scheidung in Austin (US-Bundesstaat Texas) eingereicht, wo sie ein Haus hat.

Über Bullocks künftigen Wohnort spekulierte die US-Zeitschrift "People": Die Schauspielerin könnte sich in New Orleans niederlassen, wo sie eine große Villa besitzt, hieß es. Dort kam auch Louis als Kind schwarzer Eltern zur Welt. Seit 2000 hat Bullock zudem ein Appartement in New York. Ihre Schwester Gesine wohnt mit ihrer Familie in Montpelier (US-Bundesstaat Vermont).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden