Di, 12. Dezember 2017

Gäste bleiben länger

23.04.2010 12:52

Casino Salzburg liefert bestes Ergebnis seit 1996

Das Casino Salzburg hat im Vorjahr den Bruttospielertrag ordentlich steigern können - und zwar um fast 14 Prozent auf rund 13,1 Millionen Euro. Auch die "Betriebsleistung" (Spielertrag, Gewinnausschüttungen, Pacht- und sonstige Umsätze) stieg in einem ähnlichen Ausmaß auf über 21 Millionen Euro. Der erhöhte Spielertrag sei nicht auf mangelndes Glück, sondern auf eine längere Verweildauer der Gäste zurückzuführen, sagte Direktor Kurt Pipal.

Das Betriebsergebnis 2009 im Schloss Kleßheim war nach Angaben des Direktors das beste seit 1996. Ein kleines Minus von einem Prozent auf rund 187.000 gab es hingegen bei den Besucherzahlen, was aber durch die längere Aufenthaltszeit mehr als kompensiert wurde. In der Umsatzreihung liegt Salzburg im Mittelfeld der zwölf österreichischen Casinos.

Rund eine Million Euro wurde am Standort im Norden der Mozartstadt im Vorjahr investiert: Die Roulettetische wurden um kleine Stehbars erweitert, die Zahl der Automaten von knapp 100 um 40 erhöht, die Hauptbar komplett erneuert und die Beleuchtung verbessert.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden