So, 19. November 2017

Großeinsatz der FF

09.03.2010 11:58

Wohnhaus bis auf die Grundmauern niedergebrannt

Gleich acht Feuerwehren sind am Dienstagvormittag zu einem Wohnhausbrand in Strasshof an der Nordbahn (Bezirk Gänserndorf) ausgerückt: In einem Holzhaus war in den Morgenstunden aus noch unbekannter Ursache ein Feuer entstanden. Nachbarn alarmierten gegen 8.30 Uhr die Einsatzkräfte. Ersten Meldungen zufolge waren in dem Haus zwei eingeschlossene Personen vermutet worden, dies stellte sich jedoch als falsch heraus, berichtete die Feuerwehr.

Als der Brand ausbrach, dürfte keiner zu Hause gewesen sein. Die Einsatzkräfte konnten jedoch mehrere Katzen vor den Flammen retten. Gefahr ging von im Haus befindlichen Gasflaschen aus, diese wurden von den Einsatzkräften gekühlt. Insgesamt waren rund 14 Fahrzeuge mit 80 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Wohnungsinhaber dürfte "Sammler" gewesen sein
Bei dem Hausbesitzer dürfte es sich laut Angaben eines Feuerwehrmannes um einen "Sammler" handeln. Überall im Haus sollen sich Elektrogeräte gestapelt haben, außerdem sei das Gebäude sehr verwinkelt gewesen, schilderte der Florianijünger im Gespräch mit noe.krone.at.

Gegen Mittag konnten fünf Wehren wieder einrücken, Brandsachermittler von der Polizei gingen indes ans Werk und starteten die Suche nach der Ursache für das Feuer. Erst wenn diese Arbeiten abgeschlossen seien, könne man mit den Nachlöscharbeiten beginnen, hieß es.

Der entstandene Schaden dürfte erheblich sein. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar - es ist laut Feuerwehr bis auf die Grundmauern niedergebrannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden