Mo, 18. Dezember 2017

"Nicht wählbar"

08.03.2010 09:02

Schneeberger distanziert sich von Rosenkranz

Nach den Aussagen des niederösterreichischen VP-Klubobmanns Klaus Schneeberger (Bild), dass sich ÖVP-Wähler eher für Hofburg-Kandidatin Barbara Rosenkranz (FPÖ) als Bundespräsidentin entscheiden werden, hat sich dieser nun von der umstrittenen Kandidatin distanziert. Für ihn sei Rosenkranz "nicht wählbar" - er werde weiß wählen, sagte Schneeberger in der ORF-Sendung "Im Zentrum" am Sonntagabend.

Schneeberger stellte nun klar, dass für ÖVP-Wähler sowohl Amtsinhaber Heinz Fischer als auch Rosenkranz wählbar seien, aber die meisten würden wie er weiß wählen. Der niederösterreichische VP-Klubobmann hatte sich am Sonntagabend auch geweigert, bei der Sendung neben dem FPÖ-Europaabgeordneten Andreas Mölzer zu sitzen, weswegen ein leerer Stuhl zwischen den beiden stand.

Kritik an Rosenkranz und der FPÖ übte neuerlich der Präsident der Israelitische Kultusgemeinde (IKG), Ariel Muzicant. Es gebe eine "Funktionärsschicht" in der FPÖ mit Nähe zum Rechtsextremismus. Von dort kämen auch "laufend Provokationen", die die "Situation für uns unangenehmer" machen, so Muzicant. Auch für Alt-Kanzler Franz Vranitzky gibt es in der FPÖ "Persönlichkeiten", denen man "keinen Persilschein ausstellen kann". Er warnte zudem eindringlich vor Zurufen aus dem Ausland im Präsidentschaftswahlkampf, diese würden von der Bevölkerung nicht goutiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden