Mo, 11. Dezember 2017

Cobra im Einsatz

02.03.2010 09:27

Mann bedroht Ex-Frau und deren Familie mit dem Tod

Die Kehle durchschneiden, ihre Familie vernichten und ihr Elternhaus in die Luft sprengen – mit dem vollen Programm an gefährlichen Drohungen hat ein 39-Jähriger in Henndorf am Wallersee (Flachgau) am Montagabend seine 35-jährige Ex-Frau in Angst und Schrecken versetzt. Aufgrund der Gefährlichkeit der Situation wurde das Einsatzkommando Cobra herangezogen.

Die 35-jährige Frau erstattete schließlich Anzeige gegen ihren Ex-Mann, nach einer Wegweisung habe sie dieser immer wieder gefährlich bedroht. Der 39-Jährige soll zudem gehöhnt haben, dass auch die Polizei ihn bei seinem Vorhaben nicht aufhalten werde können. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete daraufhin die unverzügliche Festnahme des Mannes an.

Cobra stürmt Wohnung
Da man den Verdächtigen in seiner Wohnung in Henndorf vermutete, wurde die Wohnung von Beamten des Einsatzkommando Cobra gestürmt. Der 39-Jährige war jedoch nicht anwesend.

Schließlich konnte der Mann telefonisch erreicht werden. Er folgte dann sogar der Aufforderung, zur Polizeiinspektion zu kommen. Dort wurde er kurz nach 20 Uhr festgenommen. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden