Fr, 24. November 2017

Star reumütig

02.03.2010 10:41

Sänger Tarkan nach Festnahme wegen Drogen wieder frei

Wenige Tage nach seiner Festnahme wegen Drogenbesitzes ist der türkische Popstar Tarkan Tevetoglu wieder auf freiem Fuß. Ein Gericht in Istanbul hat sich am Montagabend gegen einen Haftbefehl für den Sänger entschieden. Mit einem Prozess wegen Drogenmissbrauchs muss er dennoch rechnen. Tarkan war in der vergangenen Woche auf seinem Anwesen bei Istanbul mit Kokain festgenommen worden.

Im Verhör durch die Polizei und die Staatsanwaltschaft habe sich der 37-jährige reumütig gezeigt, berichteten Zeitungen und Fernsehsender. Er habe eingeräumt, seit sechs Jahren Drogen zu nehmen und sich bei den Türken für sein Verhalten entschuldigt. Er wolle sich in Behandlung begeben.

"Barbie" erschnüffelte Drogen
Offenbar spielte bei der Festnahme ein Spürhund namens "Barbie" eine große Rolle. Die Zeitung "Hürriyet" meldete, "Barbie" habe im Dezember am Istanbuler Flughafen im Gepäck eines aus den Niederlanden kommenden Reisenden Rauschgift erschnüffelt. Die Polizei beschattete den Mann und kam so auf die Spur Tarkans. Der Popsänger bestritt aber, sich selbst als Dealer betätigt zu haben.

Tarkan ist international der bekannteste Popstar der Türkei. Der im rheinland-pfälzischen Alzey geborene Sänger war zuletzt Anfang des Jahres bei einem umjubelten Konzert aus Anlass des Istanbuler Jahres als Europäische Kulturhauptstadt aufgetreten. Nach Presseberichten war bisher auch ein Auftritt des Stars bei einer Feier der Istanbuler Polizei im April vorgesehen. Nun werde das Konzert vermutlich abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden