Mo, 20. November 2017

Brücke wird saniert

25.02.2010 10:55

Bauarbeiten beim Tauerntunnel-Nordportal starten

Mit 1. März dieses Jahres wird die Generalerneuerung der Brücke "E 37" im Bereich des Tauerntunnel-Nordportals auf der A10 beginnen. Nach etwa 36 Jahren Belastung sind Teile dieser Brücke sanierungsbedürftig geworden. Im Zuge der Instandsetzungsarbeiten wird auch die bestehende Betondecke im Bereich des Nord- und Südportals zur Gänze abgetragen und bis Juni 2011 ersetzt werden. Die Kosten betragen rund 12,4 Millionen Euro.

"Autobahnen kommen in die Jahre. Das bedeutet, dass es häufig mit herkömmlichen Sanierungen nicht mehr getan ist und nur mehr eine Instandsetzung der gesamten Fahrbahn eine Qualitätsverbesserung für viele Jahre bringt," betonte Gernot Brandtner, Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH. "Wir sind jedoch stets bestrebt, die Verkehrsbeeinträchtigungen möglichst gering zu halten. Kurze Bauzeiten beziehungsweise Baubeschleunigung - im Falle dieser Sanierung wird ohne größere Winterpause durchgearbeitet", so Brandtner.

Stahlkonstruktion wird verstärkt
Im Zuge der Generalerneuerung werden Brückenausrüstung, Fahrbahnbelag, Randleisten und die bestehenden Tragwerksplatten zur Gänze abgetragen und anschließend grunderneuert. Darüber hinaus wird die bestehende Stahlkonstruktion verstärkt, die schadhafte Beschichtung zur Gänze entfernt und ein neues Komplettkorrosionsschutzsystem aufgebracht. Zusätzlich werden die Brückenlager in den Pfeilerachsen ausgetauscht, teilte die Asfinag mit.

Die Bauarbeiten werden in zwei Phasen und ohne Winterpause durchgeführt: Vom 1. März bis Mitte November 2010 in Fahrtrichtung Villach und von Mitte November 2010 bis Mitte Juni 2011 in Fahrtrichtung Salzburg.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden