So, 19. November 2017

Gedränge beim Bus

12.02.2010 12:19

12-Jähriger gerät mit dem Fuß unter einen Hinterreifen

Am Donnerstag vor den Ferien ist ein zwölfjähriger Schüler vor einem Gymnasium in Bischofshofen neben einem Schulbus gestürzt und mit dem Fuß unter einen Reifen geraten. Der Schüler wurde ins Krankenhaus nach Schwarzach gebracht, laut Auskunft der Ärzte kam er glimpflich davon.

Gegen 13.10 Uhr fuhr der 29-jährige Lenker des Schulbusses in Schrittgeschwindigkeit zur Haltestelle vor dem Gymnasium. In dem Gedränge rund um den Einstieg stürzte der 12-Jährige und seine linke Ferse wurde vom rechten Hinterrad des Busses überrollt.

Der Schüler gab an, nicht verletzt zu sein, wurde dann aber von seiner Mutter doch ins Krankenhaus gebracht. Dort stellten die Ärzte eine leichte Verletzung fest. Der Buslenker zeigte den Unfall selbst an.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden