Mi, 22. November 2017

Chance für die Ehe

27.01.2010 10:20

Elin Nordegren will Woods verzeihen - wegen der Kinder

Ein Silberstreif am grauen Ehe-Himmel über Golf-Superstar Tiger Woods: Seine Frau Elin Nordegren scheint die Familie – obwohl ihr Mann sie mit zahlreichen Geliebten betrogen haben soll – zusammenhalten zu wollen, will das Magazin "People" erfahren haben. Vor allem der Kinder wegen wolle sie versuchen, ihm zu verzeihen.

Die Zeitschrift, die vor Wochen auch das Schuldeingeständnis des 34-jährigen Golfstars berichtet hatte, will von einem Informanten aus Nordegrens näherer Umgebung erfahren haben, dass die 30-Jährige bereit sei, Tiger zu verzeihen – zum Wohle der beiden Kinder des Paares. Ihre bereits zurate gezogenen hochkarätigen Scheidungsanwälte dürfte sie wohl - zumindest vorerst - zurückgepfiffen haben.

"Elin kommt selbst aus einer geschiedenen Familie (...), und sie will auf keinen Fall, dass Sam und Charlie die gleiche Erfahrung machen müssen", zitierte das Blatt seine Quelle. Demnach sei Nordegren sogar bereit, die Ehe notfalls auch nur als freundschaftliches Verhältnis weiterzuführen.

Behandlung gegen Sexsucht
Derzeit lässt sich Woods in einer Klinik gegen Sexsucht behandeln. Dort habe Nordegren das Wochenende mit ihm verbracht, hieß es. Der Besuch des betrogenen Ehepartners zur Halbzeit gehöre zu dem sechswöchigen Programm, erläuterte ein früherer Patient dem Magazin. "Das ist besonders schwierig: Der Patient muss seiner Frau offen gestehen, dass er sie betrogen hat."

Bild: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden