Do, 23. November 2017

Liliana unerwünscht

21.01.2010 13:50

Lothars Ex-Aufputz bei Fashionweek rausgeworfen

Fußball-Girlie unerwünscht: Model Liliana Matthäus, die sich gerade von ihrem Fußballer-Göttergatten Lothar getrennt hat, ist bei der Berliner Fashionweek von einer Designerin rausgeworfen worden, als sie sich dranmachte, bei den Promis in der ersten Reihe Platz zu nehmen.

Ein bekannter Name öffnet anscheinend doch nicht alle Türen. Das musste der 22-jährige Ex-Aufputz von Lothar Matthäus jetzt in Berlin lernen. Durfte sie am Mittwochnachmittag bei der Show des Südtiroler Labels "Dimitri" noch in Begleitung des Modestylisten Samuel Sohebi dabei sein und für die Fotografen lachen (Foto oben), wurde sie von der nächsten Show ausgeschlossen.

Die Designerin Susanne Wiebe wollte Liliana bei ihrer Show als Zuschauerin nicht dabei haben.  

Die Designerin hatte laut "Berliner Zeitung" durchaus Grund, die junge Frau rauszuwerfen. "Liliana hat überall verbreitet, dass sie als Model für mich läuft", so Wiebe. Das stimme aber nicht. Dann habe ihre Agentur auch noch bei ihr angerufen und um einen Platz in der ersten Reihe gebettelt. "Mir ist egal, ob so ein Fußball-Girlie dabei ist, sie ist nicht mein Niveau", so Wiebe weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden