Di, 21. November 2017

Unfall in Kaprun

01.01.2010 11:33

Fünfjähriger Bub eineinhalb Meter vom Lift gestürzt

Ein fünfjähriger Bub aus Rumänien ist am Donnerstag am Vormittag in Kaprun rund eineinhalb Meter von einem Sessellift am Maiskogel in die Tiefe gestürzt. Der Teilnehmer eines Skikurses überstand den Aufprall unverletzt.

Der kleine Skifahrer, der zusammen mit zwei Kindern und einer erwachsenen Person am Sessellift saß, rutschte kurz nach dem Einstieg unter dem Bügel durch, konnte aber noch von dem Erwachsenen festgehalten werden. Eine Skilehrerin alarmierte vom nachfolgenden Sessel aus die Talstation.

Da dem Erwachsenen schließlich die Kraft ausging, wurde der Lift an einer niederen Stelle angehalten. Der Bub stürzte auf Höhe der Mittelstation vom Lift. Ein Tourengeher kümmerte sich sofort um den Kleinen. Er wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus Zell am See gebracht und dann in die Obhut der Eltern übergeben.

Symbolbild 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden