Fr, 24. November 2017

Tierische Odyssee

26.12.2009 18:11

Wie „Golfo“ nach acht Wochen wieder auftauchte

Das Gut Aiderbichl bei Henndorf umfasst mittlerweile 16 Höfe. Einer davon ist der Sonnenhof im bayrischen Rottenhof. Dort werden gerettete Hunde für kranke Kinder zu therapeutischen Zwecken ausgebildet. Einer von diesen Hunden ist "Golfo" - und er ist der beste Freund der zehnjährigen Smilla (siehe Foto). In einer Panikreaktion lief "Golfo" eines Tages davon und tauchte acht Wochen später - zu Weihnachten - wieder auf...

Es waren Renate Thyssen-Henne und ihre Tochter Gabriele Begum Inaara Aga Khan, beide leidenschaftliche Aiderbichlerinnen, die den Sonnenhof ins Leben gerufen hatten. Dort kümmern sich mittlerweile zehn Pfleger um 50 Vierbeiner. Die Idee dahinter: "Kranken und traumatisierten Kindern soll mit geretteten Hunden zu neuem Lebensglück verholfen werden."

Es war im Oktober letzten Jahres, da machte sich die Tierpflegerin Katja auf den Weg in die Kinder-Rehab-Klinik in Gaißach bei Bad Tölz. Dort wird auch die zehnjährige Smilla behandelt, die an einer seltenen Magenkrankheit leidet. Die Therapeuten rieten: "Ein vierbeiniger Begleiter würde dem Mädchen guttun..."

Therapiehund aus Spanien gerettet
Katja hatte den fünfjährigen Podenco-Schnauzer-Mix "Golfo" mitgebracht. Aiderbichl-Chef Michael Aufhauser: "Wir haben ihn aus einer Tötungsstation in Madrid gerettet." Kurzum: Smilla und ihr "Golfo" waren bald ein Herz und eine Seele, das Mädchen lernte wieder zu lachen.

Doch dann wurde "Golfo" von lauten Glocken, die ihn vielleicht an seine unglückliche Heimat Spanien erinnerten, verstört: Er lief davon. Acht Wochen war der Hund verschwunden. Aufhauser: "Keine Suchaktion half."

Im Zillertal gefunden
Einen Tag vor Heiligabend meldete sich nun aber ein Belgier ("Golfo" war gechipt) aus Mayrhofen im Zillertal, 250 Kilometer vom Sonnenhof entfernt. Für Smilla das schönste Weihnachtsgeschenk - und ein kleines Wunder.

von Harald Broding (Kronen Zeitung) und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden