Mo, 20. November 2017

Daher das blaue Auge

18.12.2009 11:53

Melanie Griffith im Gesicht operiert - wegen Hautkrebs!

Seit Bilder von Melanie Griffith an die Öffentlichkeit gerieten, auf denen sie mit einem blauen Auge zu sehen ist (wie auf dem Foto oben), wurde gerätselt, was es mit dem Veilchen auf sich hat. Paparazzi fragten die US-Schauspielerin gar, ob sie von Ehemann Antonio Banderas verprügelt worden sei. Jetzt hat ihre Sprecherin das Geheimnis gelüftet: Die 52-Jährige musste im Gesicht operiert werden. Wegen Hautkrebs.

Die Krankheit sei im Frühstadium entdeckt worden, sodass keine weiteren Komplikationen zu erwarten seien, sagte Griffiths Sprecherin Robin Baum am Donnerstag in Los Angeles. Die 52-Jährige habe von dem Eingriff, der Anfang des Monats stattgefunden habe und bei dem die Krebszellen entfernt wurden, ein blaues Auge davongetragen.

Griffith, die eine zwölfjährige Tochter mit Ehemann Banderas und zwei erwachsene Kinder aus früheren Beziehungen hat, hat ihre Fans in Sorge versetzt, als Medien Bilder veröffentlichten, auf denen die 52-Jährige mit einem Veilchen zu sehen war. So einige dachten wohl an einen Zusammenhang mit Alkohol oder Medikamenten (erst im August hatte sich Griffith in eine Entzugsklinik zurückgezogen, um gegen ihre Schmerzmittel-Sucht anzukämpfen), Paparazzi, die die Mimin auf der Straße trafen, fragten gar frech, ob Banderas ihr das blaue Auge verpasst habe. Was Griffith natürlich verneinte.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden