Mi, 22. November 2017

Kaum Neuschnee

16.12.2009 16:20

Schade - es wird wohl keine weiße Weihnacht

Meteorologen wissen: Es wird wohl keine weißen Weihnachten geben. Die meisten Oberösterreicher sollten sich besser auf grüne Weihnachten einstellen. Nach einer föhnigen Phase wird es zwar am Heiligen Abend wieder kühler, aber Flocken wird es nur vereinzelt geben.

"Überall, wo mehr als zehn Zentimeter hoch Schnee liegt, wird er auch zu Weihnachten noch liegen, überall sonst schmilzt ihn der Föhn Anfang nächster Woche wieder weg", erklärte der Meteorologe Michael Butschek.

Er schätzt die Schnee-Wahrscheinlichkeit für das Innviertel und den Zentralraum auf 30 Prozent, dem Mühlviertel und dem südlichen Bergland traut er 50 Prozent zu.

Kaum Neuschnee
Allerdings: Frischer Schnee wird das wahrscheinlich nicht, sondern nur der, der jetzt schon liegt: "Jetzt stehen wir auf 2.000 Meter etwa bei minus 18 Grad, nächste Woche können die Temperaturen dort auf bis zu drei Grad klettern", so Butschek. Fans der weißen Pracht müssen also hoffen, dass vor Montag noch ein paar Flocken fallen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden