Sa, 25. November 2017

Hundehalter im Häfn

13.12.2009 11:16

Israel: 25 Tage Haft wegen Gassigehens ohne Leine

Weil er seinen kleinen Mischlingshund nicht an der Leine hatte, muss ein Mann aus Jerusalem jetzt eine 25 Tage lange Gefängnisstrafe verbüßen. Damit gehe ein vier Jahre langer Rechtsstreit zu Ende, berichtete die israelische Tageszeitung "Haaretz" am Sonntag.
Angefangen hatte alles damit, dass der in Israel bekannte Dokumentarfilmemacher seinen kleinen Liebling auf der Bummel- und Restaurantmeile Emek Refaim in Jerusalem frei laufen ließ. Ein Kontrolleur hielt ihn daraufhin an. Weil der Hundebesitzer gegen eine Geldstrafe protestierte, verhängte der Kontrolleur ein Bußgeld in Höhe von umgerechnet rund 180 Euro wegen Amtsbehinderung. Der Fall ging sofort vor das Amtsgericht. Das verhängte eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 465 Euro oder 25 Tage Gefängnis.

Der Hundehalter bemühte sich mit mehreren Einsprüchen, die Geldstrafe zu reduzieren. Diese war im Laufe der Zeit durch Zins und Zinseszins auf 810 Euro gestiegen. Das Amtsgericht ließ sich erbarmen und schraubte die Summe auf 540 Euro zurück. Doch der Hundehalter hielt die Strafe für völlig überzogen und wollte mit einer neuen Anhörung davon auch das Amtsgericht überzeugen.

Statt eines Berufungsverfahrens bestellte die Polizei den Mann ein und stellte ihn vor die Wahl: entweder das Geld sofort bezahlen oder ab ins Gefängnis. Der Hundehalter lehnte unter Hinweis auf das noch laufende Verfahren ab. Daraufhin klickten an Ort und Stelle die Handschellen. Wie die "Haaretz" weiter schreibt, kostet die Haftstraße den Steuerzahler jetzt umgerechnet rund 1.100 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden