Mo, 11. Dezember 2017

Xmas-Altherren

29.11.2009 18:37

Weihnachten mit Rauschebart Sting und Santa Dylan

Bob Dylan brummelt und krächzt sich für den guten Zweck durch traditionelle Weihnachtsklassiker. Der englische Barde Sting wird auf seine etwas älteren Tage nostalgisch und vermisst die schneeweißen Wintertage seiner Kindheit. Alles andere als "alle Jahre wieder" spielt sich auf den neuen Weihnachtsalben dieser Herren ab. Wer jetzt Advent-Feeling hören möchte, kann hier bedenkenlos zugreifen.

"Ich erinnere mich an sanften Schneefall im Morgengrauen, wenn ich meinen Vater auf seiner Milch-Runde begleitet habe. Wir waren oft die ersten, die Fußspuren hinterließen, das Klirren der Milchflaschen gedämpft vom stummen Schnee", erzählt Sting über "If On A Winter's Night". "Die Winter meiner Kindheit schienen viel länger und kälter zu sein. Der Winter heute fängt kaum an, da ist wieder schon wieder vorbei."

Deswegen singt Sting gegen die globale Erwärmung an und hat dem Winter ein stimmungsvolles Album gewidmet, das sich völlig von der typischen Adventbeschallung unterscheidet. Auf "If On A Winter's Night" vereint der Police-Mitgründer mit seinen Mitmusikern auf Streichinstrumenten und Exoten wie Laute und Harfe eigene Lieder mit Kompositionen von Bach, Purcell und Schubert. Perfekte Klänge für einen Abend vor dem Kamin mit einer heißen Tasse Tee.

Dylan auf dem Santa-Trip
Einer, von dem man es nicht erwartet hätte, reiht sich nun auch in die lange Riege der Weihnachtslied-Sänger: Bob Dylan hat sich auf "Christmas in The Heart" Klassikern wie "Winter Wonderland", "Little Drummer Boy" angenommen - und dank seiner knarzig, brummigen Stimme und beschwingtem Bluegrass jeglichen Kitsch beseitigt.

Im Video zu "Must Be Santa" (siehe oben) beweist die Folk-Legende auch noch Sinn für Humor und tollt mit Santa-Mütze durchs Bild. Der Erlös des Albums geht übrigens an eine Charity-Organisation.

8 von 10 Alben, die nicht "alle Jahre wieder" vorkommen

Von Franziska Trost und Christoph Andert

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden