Fr, 20. April 2018

F1-Auftakt

25.03.2018 16:20

Kurios! Plastiksackerl stoppt Debütant Sirotkin

Sein Debüt in der Formel 1 hatte sich Sergey Sirotkin wohl anders vorgestellt. Der junge Russe fuhr mit seinem Williams-Boliden in Melbourne nur vier Runden, ehe ihn Probleme mit den Bremsen stoppten. Grund dafür soll ein Plastiksackerl gewesen sein.

Darauf habe er immer gewartet, sagte Sergej Sirotkin vor dem Start des Grand Prix von Australien. Endlich Stammpilot in der Formel 1. Der 22-jährige Russe bekam bei Williams unter anderem den Vorzug vor dem Polen Robert Kubica, der nur Ersatzpilot wurde. Sirotkins Freude über sein Debüt dauerte am Sonntag in Melbourne jedoch nicht lange. Bereits in der vierten Runde war Schluss.

„Auf dem Kurs eingefangen“
Rund 20 Kilometer schaffte er, dann musste er sein Auto wegen Bremsproblemen im Albert Park abstellen. „Es ist ein bisschen schade, ich bin ziemlich enttäuscht“, sagte Sirotkin nach seiner Premiere, die durch ein Plastiksackerl verpatzt wurde. Laut Technikdirektor Paddy Lowe ergab eine erste Analyse, dass dieses die Kühlung der hinteren Bremsen komplett blockiert hatte. „Er muss es sich auf dem Kurs eingefangen haben“, sagte der 55-jährige Brite.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden