Do, 26. April 2018

Maggies Kolumne

09.02.2018 12:28

Mit dem Trend

Erst letzte Woche habe ich Ihnen erläutert, wie wichtig die Präsenz auf sozialen Netzwerken wie Facebook für Tierschützer und Tierschützerinnen ist. Wir haben dank Ihnen die 30.000-Fans-Marke überschritten und können die Reichweite nutzen, um Vierbeinern in Not noch effizienter und schneller zu helfen. Aber haben Sie gewusst, dass es auch eigene Social Networks gibt, die Haustiere und ihre Besitzer verbinden?

Ganz neu am Start ist dabei "grinzoo", wo Sie nicht nur Fotos und Videos Ihrer Lieblinge posten und diese von anderen Nutzernbewerten lassen können, sondern auch vielerlei interessante Beiträge rund um einzelne Tierarten geboten werden. "Bei 'grinzoo' werden die Tiere zu Stars und bekommen endlich das passende digitale Umfeld", erzählten mir die Gründer Markus und Mike Schweitzer. Zum Start winken übrigens tolle Preise - meine absolute Testempfehlung! Schauen Sie doch einfach mal unter www.grinzoo.com vorbei - die App ist zudem im iTunes und Google Play Store gratis erhältlich!

Natürlich habe ich mich in dieser Woche auch mit weniger spaßigen Themen befassen müssen. Vor Kurzem haben wir über das Schicksal von Spitzmischling "Sammy" berichtet: Als Bündel Elend vegetierte er in einem Ort bei Zwettl neben seinem dementen Frauerl dahin. Ein als Sachwalter beauftragter Anwalt soll zwei Jahre tatenlos dabei zugesehen haben. Auf seiner Pflegestelle blüht er auf. Aber für "Sammy" gibt es trotz eines Inserates in unserer Tierecke noch keine Hoffnung auf ein schönes Zuhause. Der Rüde hat wirklich nur das Beste verdient! Und er soll es bekommen!

Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden