Fr, 27. April 2018

Tochter musste knipsen

09.02.2018 08:55

Kim Kardashian sorgt mit Oben-ohne-Pic für Skandal

Kim Kardashians letzter Schnappschuss schlägt im Netz hohe Wellen. Und das liegt dieses Mal nicht nur daran, dass sie sich mal wieder oben ohne zeigt, sondern dass sie ihre vierjährige Tochter North dazu einspannte, das schlüpfrige Foto zu knipsen.

Nackt, nackter, Kim Kardashian: In den letzten Wochen geht es bei der Dreifachmama mal wieder ganz besonders freizügig zu. Nach einem heißen Shooting am Strand, bei dem die Reality-TV-Queen mehr zeigte, als verhüllte, und einer Reihe nicht ganz jungendfreier Abschüsse auf Instagram, handelt sich die 37-Jährige mit ihrem neuesten Oben-ohne-Pic mächtig Ärger mit ihren Fans ein.

Der Grund: Während Kim Kardashian oben ohne vor dem Spiegel posiert, ist es ihre vierjährige Tochter North, die auf den Auslöser drückt. Das Foto kommentierte die Kurven-Beauty mit den Worten: "Von North".

Dass die Kurven-Beauty für einen derart schlüpfrigen Schnappschuss ihre Kleine einspannt, finden die meisten Fans mehr als unangemessen. "Es erstaunt mich, was für eine schlechte Mutter du bist", zetert da ein User in den Kommentaren. Und ein anderer findet: "Es ist seltsam und gruselig, dass du dein kleines Kind dazu bringst, anzügliche Bilder von dir zu machen, wenn du eine ganze Gruppe von Leuten hast, die das für dich tun könnte. Ich habe dich geliebt, Kim, aber das ist völlig unangebracht ..."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden