Do, 26. April 2018

„Gute Nachrichten“

03.02.2018 10:00

Vom Mut, einfach zu tanzen

Langsame Annäherung. Erste zögerliche Schritte. Und dann, plötzlich, geht es fast von alleine: Tanzen! Sehende, Blinde und Sehbeeinträchtigte, miteinander, hürdenlos. Eingestimmt, angeleitet, ausprobiert mit Lillis Ballroom: Die Tanzinitiative in Wien bringt sie alle zusammen.

„Beim Tanzen geht es darum, sich auf etwas einzulassen: den Rhythmus der Musik, das Gegenüber und wenn man so will, auf die Geschichte, die hinter dem Tanz steht“, sagt Petra Schön, die für die Leitung und das Programm zuständig ist. „Tanzen ist mehr eine Gefühlssache, als Schritte auswendig zu lernen. Weil es aber in Tanzschulen traditionsbedingt häufig wenig Sensibilität dahingehend gibt, trauen sich Menschen mit Sehbeeinträchtigung oft nicht dorthin, und zum Ausprobieren kommt es gar nicht. Wir wollen deshalb vor allem Mut machen, tanzen zu gehen“, erklärt Schön, und in ihrer Stimme schwingt hörbar große Freude mit: „Tanzen ist ein echtes Freiheitsgefühl, das sollte man zumindest einmal ausprobiert haben!“

Lillis Ballroom will eine Tanzinitiative für alle tanzinteressierten Menschen sein. Sehende tragen eine Augenschleife. Das Besinnen auf sich selbst bringe ihnen neue Perspektiven: „Damit lassen sich Sehende stärker auf das Hören, das Spüren und das Bewegen ein.“ Seit drei Jahren entwickelt sich Lillis Ballroom, seit zwei Jahren veranstaltet man Workshops an unterschiedlichen Orten in Wien: „Wir hören wunderschöne Geschichten von Menschen, die sich freuen, tanzen zu gehen, mit Spaß, ohne Druck und Angst, Fehler zu machen“, berichtet Schön: „Bei uns tanzen junge mit älteren Menschen, Anfänger und Fortgeschrittene. Und da merken wir: Das ,Mut-Machen‘ ist angekommen.“

Noch im Frühjahr startet Lillis Ballroom übrigens mit einer fixen Location in Wien. Wer also vor allem an lateinamerikanischen Rhythmen interessiert ist, und das in lockerer Atmosphäre, sollte sich das näher anschauen! Infos online unter www.lillisballroom.at

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden