Di, 24. April 2018

Komplizen flüchteten

23.01.2018 11:43

Graffiti-Sprayer in flagranti von Polizei ertappt

In flagranti haben Wiener Polizisten am späten Montagabend einen Graffiti-Sprayer ertappt. Mit zwei Komplizen hatte er eine Wand auf der Rechten Wienzeile in Margareten besprüht. Während seine beiden Kumpanen die Flucht gelang, wurde der 18 Jahre alte Brite von den Beamten geschnappt, wehrte sich jedoch aus Leibeskräften gegen seine Festnahme. Auf das "künstlerische" Konto des Burschen sollen insgesamt elf Schriftzüge gehen.

Beamte der Polizeiinspektion Schönbrunner Straße beobachteten gegen 23.40 Uhr die drei Sprayer, als sie gerade eine Wand bei der Rechten Wienzeile "verschönerten". Als das Trio das Blaulicht des Streifenwagens sah, liefen die drei Burschen in unterschiedliche Richtungen davon.

Während zwei Sprayern die Flucht gelang, konnten Beamte den 18-Jährigen aus Großbritannien schnappen. Dieser wollte sich jedoch nicht so leicht geschlagen geben und versuchte noch sich loszureißen, seine Bemühungen waren jedoch vergebens. Der Verdächtige wurde festgenommen und wegen schwerer Sachbeschädigung und ebenso wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt angezeigt.

Gleicher "Tag" auf weiteren Wänden
Im Zuge der Ermittlungen stellte sich außerdem heraus, dass es sich bei den Schriftzügen nicht um die einzigen "Werke" des jungen Mannes handelt. So fand sich der gleiche "Tag" auf Wänden im Bereich Pilgramgasse, Margaretenstraße, Franzensgasse sowie Hamburger Straße, hieß es. Zudem konnten mehrere Spraydosen von den Polizisten sichergestellt werden, sie sollen nun forensisch untersucht werden. Nach den beiden Komplizen des jungen Briten wird gefahndet.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden