Mi, 25. April 2018

Skilanglauf-Weltcup

13.01.2018 14:52

Pellegrino Sprint-Sieger vor Kläbo ++ Baldauf 17.

Sprint-Weltmeister Federico Pellegrino ist am Samstag beim Skilanglauf-Weltcup in Dresden der erste Saison-Erfolg über den bisher überragenden Norweger Johannes Hösflot Kläbo gelungen. Der Italiener setzte sich im Finale des Skating-Sprints 0,18 Sekunden vor Kläbo durch. Der Vorarlberger Dominik Baldauf schaffte als einziger ÖSV-Läufer die Qualifikation und landete an der 17. Stelle.

Bei den Damen triumphierte die Schwedin Hanna Falk. Sie führte ein starkes Team mit vier Läuferinnen unter den ersten sechs an. Einige Topläuferinnen fehlten allerdings.

Baldauf lief zum dritten Mal im Olympia-Winter in die Punkteränge und erreichte sein bisher bestes Saisonresultat. Das Halbfinale war für den Zehnten der Qualifikation aber außer Reichweite. "Ich habe den Start verpatzt und auf dem kurzen, flachen Kurs ist es sehr schwierig zu überholen", sagte der Vorarlberger.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden