Sa, 21. April 2018

„Ich bin damit fertig“

11.01.2018 10:23

Gillian Anderson macht Schluss mit „Akte X“

Schauspielerin Gillian Anderson sorgt derzeit nicht nur mit ihrem komplett veränderten Aussehen - blond und extrem schlank - für Aufregung, sondern hat zum Unmut ihrer vielen Fans auch noch ihren Ausstieg aus der Serie "Akte X" angekündigt.

Die 49-jährige Schauspielerin ließ bereits früher durchblicken, dass die aktuelle elfte Staffel des Science-Fiction-Dramas, in dem sie seit 1993 die FBI-Agentin Dana Scully spielt, ihre letzte sein wird. 

"Ich bin damit fertig"
Am Mittwoch während einer Podiumsdiskussion der Winter TCA Tour 2018 bestätigte Anderson ihren Rücktritt, wie "The Hollywood Reporter" berichtete: "Es ist Zeit für mich, Scullys Hut abzugeben. Das ist alles. Ich bin damit fertig und das ist das Ende." Ursprünglich habe sie sowieso nur für sechs Folgen der zehnten Staffel wiederkommen wollen.

"Ich bin zu der Entscheidung gekommen, bevor wir die letzten sechs Epsisoden gemacht haben. Aber ich war ziemlich neugierig. Es fühlte sich so an, als würden es diese letzten sechs sein. Ich wollte meinen Zehen noch einmal hinein wagen... und diesen wunderbaren Charakter noch einmal spielen. Ich glaube, dass der Serienschöpfer Chris Carter zu sich selber meinte, dass die kurze Anzahl an Folgen sich anfühlen, als ob wir wieder das Laufen lernen. Und diese Staffel mit zehn Episoden fühlt sich nun an, als ob das Tempo sich nun angepasst hat und wir rennen. Ich wäre wahrscheinlich nicht sehr glücklich gewesen, wenn es bei diesen sechs geblieben wäre, und wir uns damit verabschiedet hätten. Es gibt viele Dinge, die ich in meinem Leben machen möchte und in meiner Karriere. Es war eine außergewöhnliche Möglichkeit diesen außergewöhnlichen Charakter zu spielen und dafür bin ich sehr dankbar."

Die elfte Staffel von "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI", in der auch David Duchovny wieder als FBI-Agent Fox Mulder mitwirkt, wird ab dem 3. Jänner auf dem US-Sender Fox ausgestrahlt. Bei uns sollen die neuen Folgen ab Anfang bzw. Mitte 2018 laufen. Ein genauer Termin ist noch nicht bekannt.

Komplett neuer Look
Der Ausstieg aus den "X-Akten" ist aber nicht der einzige Gesprächsstoff, den Gillian Anderson derzeit liefert. Die Schauspielerin ist kaum wiederzuerkennen. Sie trägt Brille, platinblonde Haare und ist schlank und durchtrainiert bis zu den Zehenspitzen wie noch nie. Fans der Mysteryserie aus den 90ern erkennen die kurvige Rothaarige, die sie in ihrer Rolle als Dana Scully verkörperte, kaum wieder. 

Am Montag präsentierte der Star den neuen Look bei einem ganz besonderen Event. Anderson wurde am Walk of Fame am Hollywood-Boulevard mit dem 2625. Stern geehrt. Bei der Zeremonie sagte sie, Scully sei ihre Traumrolle gewesen, weil sie durch sie eine smarte, entschlossene und selbständige Frau spielen durfte. 

 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden