Fr, 24. November 2017

Jede Hilfe zu spät

04.06.2009 09:32

Pinzgauer leblos im Fischteich gefunden

Unter mysteriösen Umständen ist in Uttendorf im Pinzgau am frühen Mittwochnachmittag ein 76-jähriger Pensionist ums Leben gekommen. Der Mann war am Fischteich seiner Familie mit Mäh- und Heuarbeiten beschäftigt. Als der Sohn des 76-Jährigen seinen Vater nicht mehr bei der Arbeit sah, schaute er nach und fand ihn leblos im Wasser des Teiches auf.
Die herbeigerufene Notärztin konnte nur mehr den Tod des Pensionisten feststellen. Fremdverschulden wird ausgeschlossen, die genaue Todesursache wird nun durch eine Obduktion geklärt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden