Mo, 23. April 2018

Mini-Gefährt

15.05.2009 15:04

Brite baut kleinstes zugelassenes Auto der Welt

Der Brite Perry Watkins hat das kleinste für den Verkehr zugelassene Auto der Welt gebaut. Nur 130 Zentimeter lang, 66 Zentimeter breit und knapp einen Meter hoch ist sein Gefährt, das beim britischen TÜV durchging und daher auch auf öffentlichen Straßen bewegt werden darf.

Acht Monate benötigte Watkins (Bild rechts) für den Bau des ungewöhnlichen Fahrzeugs, dessen Karosserie auf einem Automaten-Spielauto für Kinder basiert und das er für 50 Pfund (umgerechnet rund 55 Euro) bei eBay ersteigert hatte.

Das modifizierte Fahrgestell stammt von einem 780 Euro teuren Quad (einem vierrädrigem Motorrad), angetrieben wird das Mini-Auto von einem 150-Kubikzentimeter-Motor, der das nur 150 Kilogramm schwere Gefährt bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 65 Stundenkilometern beschleunigt.

Die ursprünglich nur aufgemalten Blinker, Front- und Heckscheinwerfer ersetzte Watkins durch echte und fügte in der Straßenverkehrsordnung vorgeschriebene Teile wie Außenspiegel und Scheibenwischer hinzu. So brachte er den Pkw-Winzling schließlich durch den britischen TÜV.

Auch flachstes Auto der Welt gebaut
Das Mini-Gefährt ist übrigens nicht das erste ungewöhnliche Fahrzeug, das der 47-jährige Brite gebaut hat. Im Vorjahr stellte er das flachste Auto, das für den Straßenverkehr zugelassen ist, vor. Höhe: sagenhafte 48,26 Zentimeter!

Foto: Perry Watkins/www.windupcar.co.uk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International
Nach 5:0 gegen Swansea
Manchester City weiter auf Rekordjagd
Fußball International
Schweizer Liga
Hütters Young Boys fehlt noch ein Sieg zum Titel
Fußball International
Abstieg fast sicher
Köln schafft Remis nach 0:2-Rückstand!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden