Mi, 17. Jänner 2018

Mord in Deutschland

10.05.2009 10:38

Polizei findet zwei tote Kinder und verletzte Mutter

In einer Doppelhaushälfte im deutschen Schorndorf haben Polizisten am Samstagnachmittag zwei tote Kinder und ihre schwer verletzte Mutter gefunden. Sowohl zur Todesursache als auch zur Art der Verletzungen der 42 Jahre alten Mutter wollten die Polizei in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) und die Staatsanwaltschaft in Stuttgart am Abend keine Angaben machen. Sie verrieten lediglich, dass gegenwärtig alles auf ein Familiendrama hindeute.

Die Polizei war vom Vater der Kinder alarmiert worden. Er lebt von der Familie getrennt und wollte seine fünf Jahre alte Tochter und den vier Jahre alten Sohn abholen. Allerdings habe niemand die Tür geöffnet. Daraufhin seien die Beamten in das Haus eingedrungen.

Mutter ins Spital gebracht
Die schwer verletzte 42-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wann sie vernommen werden könne, sei bisher noch nicht klar, sagte die Sprecherin der Stuttgarter Staatsanwaltschaft, Claudia Krauth. Die Waiblinger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, weitere Informationen zu den genauen Tatumständen sollen erst am Sonntag veröffentlicht werden. Aufschlüsse über den Ablauf der Tat erhoffen sich die Ermittler auch von der Obduktion der Kinderleichen am Montag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden