Do, 18. Jänner 2018

Kein Funkkontakt

10.05.2009 09:41

Österreichisches Flugzeug von F-16 abgefangen

Im italienischen Luftraum ist es am Samstagnachmittag zu einem Zwischenfall mit einem österreichischen Kleinflugzeug gekommen. Nachdem der Funkkontakt mit der zweimotorigen, viersitzigen DA 42 abgebrochen war, stiegen zwei F-16-Jäger der italienischen Luftwaffe auf, um es abzufangen. Nach Erreichen des Kleinflugzeugs eskortierten sie es bis zur Wiederherstellung des Funkkontakts. Als dieser noch im italienischen Luftraum wiederhergestellt war, wurde der Einsatz beendet. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums bestätigte den Vorfall und sprach von einem Routineeinsatz der italienischen Luftwaffe.

Die österreichische DA 42 war gegen 16.45 Uhr von Marina di Campo auf der Insel Elba in Richtung Österreich gestartet. Auf der Höhe der Stadt Bologna brach der Funkkontakt ab. Dies veranlasste die mit der Überwachung des italienischen Luftraumes beauftragten Stellen, die Luftwaffe zu einer Klärung der Hintergründe anzufordern. In der Folge stiegen von Cervia zwei F 16-Jagdflugzeuge auf und eskortierten die DA 42.

Einsatz abgebrochen
Laut einem Sprecher des Verteidigungsministeriums wurde im Raum Venedig der Funkkontakt wieder hergestellt. Danach wurde der Einsatz abgebrochen und die Maschine flog weiter in Richtung Linz. Wäre der Funkkontakt nicht wieder hergestellt worden, hätten die italienischen Behörden Österreich informiert und es hätte eine "kontrollierte Übergabe" an der Grenze gegeben. Das Kleinflugzeug wäre in diesem Fall von österreichischen Abfangjägern eskortiert worden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden