Di, 16. Jänner 2018

Originelle Rache

07.05.2009 09:12

Rumäne bezahlt Strafe mit 120 Kilo Kleingeld

Ob sich das auch in Österreich durchsetzt? In Rumänien hat ein 39-jähriger Mann in der Gemeinde Drajna auf eine ganz besondere Art und Weise "Rache" an der Verkehrspolizei geübt, da er sich von dieser ungerecht behandelt fühlte: Er tauchte mit zwei Kübeln und einem Rucksack, gefüllt mit 120 Kilogramm Kleingeld, am Schalter der Behörde auf.

500 Lei hatte der Verkehrssünder zu berappen - und er blieb auch keinen schuldig. Es habe ihm nur um die Kassiererin leidgetan, sagte der Jurist im Nachhinein. Wie er so viele Kleingeldmünzen auftreiben konnte, blieb ein Rätsel.

Wie die Internet-Zeitung "Zona Romania" berichtete, leide der Handel nämlich unter Kleingeldmangel. Nun, vielleicht ist zumindest das nun gelöst…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden