Do, 26. April 2018

Schneewände ade!

04.05.2009 11:28

Großglockner Hochalpenstraße ist schneefrei

Die Schneeräumung auf der 48 Kilometer langen Großglockner Hochalpenstraße wird am Montag beendet. Um die Straße nach der sechsmonatigen Wintersperre wieder befahrbar zu machen, wurden innerhalb von drei Wochen rund 600.000 Kubikmeter Schnee entfernt. Wann die Strecke für den Verkehr freigegeben wird, hängt von der Wetterlage ab.

"Wir hoffen Mitte dieser Woche", so die Großglockner Hochalpenstraßen AG. Der Straßenabschnitt bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und damit zum Großglockner sowie zur Pasterze wird aus Sicherheitsgründen erst in ungefähr zwei Wochen geöffnet.

Am Vormittag trafen die Schneeräumungsfahrzeuge von der Salzburger Seite von Ferleiten und von der Kärntner Seite von Heiligenblut kommend erstmals beim Hochtor aufeinander. Zum Einsatz kamen fünf 15 Tonnen schwere Rotations-Schneepflüge "System Wallack", die 1955 vom Straßenerbauer Franz Wallack noch selbst konstruiert worden waren.

Bis zu zehn Meter hohe Schneewände
Heuer haben die enormen Niederschläge zu meterhohen Schneewänden entlang der Straßen geführt. Die weißen Mauern sind zwischen der Fuscher Lacke und dem Hochtortunnel bis zu zehn Meter hoch - die Fahrt werde damit zu einem besonderen Erlebnis, betonte die Großglockner Hochalpenstraße AG.

Neuerungen in dieser Saison
Ab Mitte Mai gibt es die Adler-Wanderausstellung des Nationalparks Hohe Tauern an der Station Piffkar zu sehen. Am Hochtor wird eine Ausstellung zum Thema "Tauerngold", gestaltet vom Geologie-Experten Georg Kandutsch, zu sehen sein. Eine vom Haus der Natur gestaltete Mineralien-Ausstellung wird ebenfalls noch in dieser Saison im Haus Alpine Naturschau eröffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden