Mo, 20. November 2017

Schweigen zu Ende

05.05.2009 10:13

Christine Reiler bestätigt die Trennung von Rogan

Nachdem sie nach Bekanntwerden des Liebes-Aus tagelang auf Tauchstation war, hat Ex-„Miss Austria“ Christine Reiler am Montagabend die Trennung von Markus Rogan bestätigt. „Nach fast zwei Jahren Beziehung, in gegenseitiger Achtung und unter Rücksichtnahme unserer unterschiedlichen Lebensplanung gehen wir künftig getrennte Wege", ließ sie verlautbaren. Die gemeinsame Zeit war „voll interessanter und positiver Erlebnisse, für die ich sehr dankbar bin". Die Trennung sei nicht durch neue Partner ausgelöst worden und mehr werde sie dazu auch nicht sagen.

Ein paar Tage zuvor hatte seine blonde Nixe ihre Koffer gepackt und war aus der Dachwohnung im 5. Wiener Gemeindebezirk ausgezogen. Nicht zum ersten Mal, wie „Krone-Adabei“ Karin Schnegdar schreibt: Gezählte viermal sei die Medizinstudentin in den knapp zwei Jahren ihres Beisammenseins ausgezogen. Und auch bei gemeinsamen Auftritten flogen nicht selten die Fetzen – etwa für alle rundum deutlich hörbar auf dem heurigen Opernball. Warum es so oft gekracht hat? Freunde hätten beobachtet, dass „immer einer dem anderen beweisen wollte, dass er schlauer ist, und dann krachten sie natürlich aneinander“.

Was Markus Rogan zu der Trennung sagt, findest du in der Infobox

Beim Life Ball nächste Woche werden sie wohl getrennt von den Kameras gejagt werden. Rogan planscht da als Teil der Eröffnung im Wassergraben neben dem Laufsteg...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden