Sa, 26. Mai 2018

Auf der Flucht

27.02.2009 10:06

Häftling flieht aus U-Haft

Ein Häftling der Wiener Justizanstalt Josefstadt ist am Donnerstag bei Elektrikerarbeiten außerhalb des Gefängnisses geflohen. Der 1980 geborene Türke Halil Polatkan war wegen mutmaßlichen Raubes in Untersuchungs-Haft und gilt laut Polizeisprecher Alfred Steinacher als nicht gefährlich. Die Fahndung nach dem Mann verlief bisher ergebnislos - die Polizei bittet um Hinweise.

Von Polatkan fehlt nach wie vor jede Spur. Ob seine Flucht geplant war oder der bisher unauffällige Häftling dafur einen bestimmten Grund gehabt haben könnte, ist nicht bekannt. Wie die Vollzugsdirektion mitteilte, hatte sich der mutmaßliche Kriminelle bei den Außenarbeiten gegen 9.40 Uhr unbemerkt entfernt.

Unbemerkt verschwunden
In der Früh hatte ein Justizwachebeamter den Türken sowie einen weiteren Gefängnisinsassen zu Elektrikerarbeiten in die neben dem Grauen Haus gelegene Justizwachschule in der Wickenburggasse begleitet. Als der Beamte nach 9.00 Uhr einem der beiden etwas zu den Arbeiten erklärt habe, sei der andere unbemerkt aus dem Raum und schließlich dem Haus gegangen, sagte Steinacher.

Der Mann hatte vor seiner Haft offenbar professionell mit Elektrikerarbeiten zu tun gehabt, erklärte er. Deswegen sei er zu der Tätigkeit herangezogen worden. "Er war in der Haft umgänglich und völlig unauffällig", betonte Steinacher. Vor seiner Haft hatte der Mann in Wien gelebt.

Polizei bittet um Hinweise
Die Polizei bittet um Hinweise zum Aufenthaltsort des geflohenen Haftlings. Diese werden vom Landeskriminalamt, Außenstelle Mitte, unter der Telefonnummer 01-31310-43800 entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden