Di, 22. Mai 2018

"Autofasten"

26.02.2009 17:57

VCÖ ruft zur einer ganz besonderen Fastenaktion

Durchschnittlich fährt jeder Kärntner Autolenker täglich 38 Kilometer. Macht bei 312.932 Pkw knapp zwölf Millionen Kilometer. Ergibt den 300-fachen Erdumfang. Und verbraucht laut Experten 838.000 Liter Sprit! Jetzt wird zum "Autofasten" aufgerufen...

Die Katholische und die Evangelische Kirche setzen mit dem "Autofasten" eine Initiative. Es gilt, bewusst auf das Fahrzeug zu verzichten, vor allem kleine Wegstrecken alternativ zu bewältigen. Denn eine Studie des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) zeigt, wie faul die Kärntner da sind: Jede zehnte Autofahrt ist kürzer als ein Kilometer!

Was hältst du vom "Autofasten"? Stimm ab in der Infobox!

"Gerade da ist der Spritverbrauch enorm hoch, er liegt bei bis zu 25 Liter", so VCÖ-Experte Martin Blum. Er appelliert daher einmal mehr, zu Fuß zu gehen, das Rad und den Bus zu benützen. Das Regionalverkehrsnetz müsse aber ausgebaut werden - gerade in der Wirtschaftskrise seien Öffis enorm wichtig.

Mehr Infos zu dieser besonderen "Fastenaktion" findest du in der Infobox rechts!

von Kerstin Wassermann (Kärntner Krone) und kaerntnerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden